Träger der Adolph Kolping Kindertageseinrichtungen

Entstehungsgeschichte:

Träger des Adolph Kolping Kindergartens, der St. Franziskus Kindertagesstätte und des Kolping-Familienzentrums Verl ist der Adolph Kolping Kindergarten Verl e.V..

1995 suchte die damalige Gemeinde, heute Stadt Verl einen Verein, der die Trägerschaft einer Kindertageseinrichtung übernehmen würde.

Die Kolpingsfamilie in Verl zeigte Interesse an diesem Aufgabenbereich und gründete im Oktober 1995 den Adolph Kolping Kindergarten Verl e.V. als Trägerverein für eine Kindertageseinrichtung.

Dem Verein war und ist es wichtig, Bildungs- und Betreuungsräume für Kinder im Alter von 3 Monaten bis 6 Jahren zu schaffen, die den Bedarfen und Anforderungen der heutigen Gesellschaft entsprechen und die eine qualifizierte pädagogische Arbeit ermöglichen.

Nach ausführlichen Planungen bezüglich der Gestaltung, Ausstattung und möglicher Betreuungsformen, wurde im August 1998 der Adolph Kolping Kindergarten mit vier Gruppen eröffnet. Es war in Verl Mitte die erste Kindertageseinrichtung, die auch Plätze für unter dreijährige Kinder zu Verfügung stellte.

Im Sommer 1998 gab es immer noch zu wenig Kindergartenplätze in der Gemeinde und diese suchte erneut einen Träger für einen Kindergarten.

Intensiv beschäftigte sich der Verein mit unterschiedlichen Schwerpunkten im Kindertagesstättenbereich und bewarb sich mit dem Konzept einer integrativen Schwerpunkteinrichtung um die Trägerschaft und erhielt den Zuschlag.

So konnte im August 2002 die St. Franziskus Kindertagesstätte als integrative Schwerpunkteinrichtung mit vier Gruppen eröffnet werden.

Der Trägerverein unterhält somit, zwei moderne Einrichtungen mit einem guten Raumkonzept und breit gefächerten Bertreuungsmöglichkeiten, in dem Kinder unterschiedlicher Altersstufen ganzheitlich gefördert werden können und den christlichen Glauben erleben.

Im März 2006 beschloss der Adolph Kolping Kindergarten Verl e.V. sich mit beiden Einrichtungen an dem Projekt des Landes NRW zu beteiligen und die Kindertagesstätten zu Familienzentren auszubauen.
Das Gütesiegel Familienzentrum NRW erhielten wir im Juni 2007.

Der Adolph Kolping Kindergarten Verl e.V. hat derzeit ca. 45 Mitglieder. 
Der Vorstand dieses Vereins besteht aus 9 Personen:
ein Vorsitzender / eine Vorsitzende
eine StellvertreterIn
eine KassiererIn
eine SchriftführerIn
drei BeisitzerInnen
Pfarrer der Pfarrgemeinde
Vorsitzender der Kolpingfamilie Verl.

Grundgedanken:

Kolping 
setzt sich ein für partnerschaftliches, lebendiges Miteinander, Verständnis und Toleranz gegenüber Fremden und allen Generationen und weckt Verständnis für andere Lebensweisen und Kulturen.
Die gemeinsame Arbeit in unserer Kindertagesstätte soll Vertrauen, Dialogbereitschaft und Konfliktfähigkeit für die Entwicklung gemeinsamer Standpunkte ermöglichen.

Kolping
setzt sich ein in der Verantwortung für die Bewahrung der Schöpfung und die Verantwortung des Einzelnen im Umgang mit der Natur.
Wir wollen das Bewusstsein für die Reichtümer der Schöpfung fördern und sensibler werden in alltäglichen Handlungen mit den Gütern der Natur, z.B. in gemeinsamen Gebeten.

Kolping
tritt ein für gerechte Familienförderung, damit Leben mit Kindern besser gelingen kann.
Diese Haltungen prägen auch unsere Arbeit in der Kita und helfen uns in der Wahrnehmung und verantwortungsvollen Zuwendung zum Menschen neben uns.
Menschen sollen nicht ausgegrenzt, sondern eingebunden werden.
Grundlage ist das christliche Menschen- und Weltbild, das beinhaltet, dass der Mensch Mitte und Ziel allen Handelns ist.